Inhalt:

Buchstabe - Laut - Beziehung

Monstermäßige Leseunterlage

Die Unterlage gliedert sich in drei Bereiche und enthält neben einem Training der Benennungsgeschwindigkeit von Buchstaben auch die Buchstaben des Alphabets zum Nachspuren. Mehr zur Leseunterlage ...

 

 

Lesikus - Programm: Buchstabenblitz Spezial, 1. Lesestufe: Teil 1+2

Buchstabenblitz Spezial, 1. Lesestufe: Buchstaben, Teil 1+2
Dipl. Päd. Claudia Scherling
Lesikus Verlag

Das Computerprogramme im Baukasten-System machen den Aufbau einer individuellen, altersunabhängigen Leseförderung möglich. Kurzzeitiges Aufblitzen der Buchstaben, wobei die erste Aufblitzzeit für jeden Schüler individuell berechnet und allmählich leistungsabhängig verringert wird. Es zielt auf eine Verbesserung der Abrufgeschwindigkeit ab. Viele Wiederholungen nach einem von Tacke entwickelten lesepsychologischen Konzept prägen die Buchstabe-Lautbeziehungen dauerhaft im Gedächtnis ein. Zusätzlich gibt es spezielle Einstellungsmöglichkeiten für Lehrer und Therapeuten.

 

LESEN UND RECHTSCHREIBEN LERNEN NACH DEM IntraActPlus-KONZEPT

Vollständig individualisiertes Lernen in Klasse 1 und 2, Frühförderung, Kindergarten und Vorschule. Verhindert und therapiert Legasthenie
Fritz Jansen, Uta Streit & Angelika Fuchs
Springer Berlin, 2012

Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben können den Schulerfolg und die soziale Entwicklung von Kindern gefährden. Das Lernmaterial nach dem IntraActPlus-Konzept berücksichtigt Erkenntnisse der psychologischen Grundlagenforschung und fördert Kinder umfassend. Mit leicht verständlichen Übungen und einer gleichmäßigen Schwierigkeitsstufung lernen Kinder schneller, sie sind aufmerksamer und motivierter.

 

 

 

Nicht-lexikalisches Lesen / Lexikalisches Lesen

Kieler Leseaufbau

Kieler Leseaufbau. Gesamtausgabe C: Handbuch, Vorlagen, Wörter- und Spielekartei
Lisa Dummer-Smoch, Renate Hackethal
Veris Verlag, 2016
ISBN-13: 978-3924173180

Der Kieler Leseaufbau ist ein gestufter Leselehrgang, der in kleinsten Schritten vom Leichten zum Schweren fortschreitet. Er ist in 14 Stufen mit unterschiedlicher Verweildauer eingeteilt. Die Gesamtarbeitszeit beträgt etwa 60 Stunden. Oberstes Prinzip ist der heilpädagogische Grundsatz der Isolierung von Schwierigkeiten. Die Autorinnen legen mit dem Kieler Leseaufbau ein theoretisch begründetes Werk vor, das in langjähriger Praxis entwickelt und vor allem in der Therapie von Kindern mit schweren Leselernproblemen erprobt worden ist. 

PotsBlitz - Potsdamer Lesetraining

PotsBlitz - Potsdamer Lesetraining: Das neue Übungsprogramm zur Förderung der Lesegenauigkeit und -geschwindigkeit
Gerheid Scheerer-Neumann, Christiane Ritter
ProLog Verlag, 2009
ISBN-13: 978-3935204620

Leseschwache Kinder in den höheren Grundschulklassen lesen zu langsam und haben Schwierigkeiten beim Lesen morphematisch komplexer Wörter. "PotsBlitz" hat in mehreren Evaluationsstudien seine Effizienz bewiesen. Es baut auf Erkenntnissen der Leseerwerbsforschung auf und trainiert notwendige visuelle Segmentierungsstrategien, um Wörter in größere Einheiten zu gliedern. Die Themen der Übungseinheiten: Segmentieren von Wörtern in Sprechsilben - Vermittlung visueller Segmentierungsstrategien für Wörter und Pseudowörter - Übung der visuellen Silbensegmentierungsstrategie durch Blitzworttraining am PC - Anwenden visueller Silbensegmentierung sowie der Strategie zum Erlesen von Komposita durch wiederholtes Lesen kurzer Texte - Üben der Silbensegmentierung durch Spiele (z.B. Silbenmemos und Silbenlegespiele) und durch Wortlegeübungen. Mit CD-ROM: "Potsdamer Blitzwörterprogramm" zum Training der Verarbeitung schnell dargebotener visueller Wortstimuli.

Lerntruhe

Lerntruhe - LESEN LERNEN leicht gemacht
Martin Kühr, BSc.
maveku Software, 2016

Lerntruhe ist eine Software, die auf Grundlage der Leseüberprüfung und Leseförderung „Kriteriengeleitete Individualisierung im Leselernprozess“ (kurz KIL) entwickelt wurde. Das Computerprogramm fördert das entwicklungsorientierte Lernen und ist für jede gängige Fibel geeignet. Mit Hilfe der angebotenen Laut- und Wortübungen wird das Lesen Lernen positiv beeinflusst.

Auf Grund der aktuellen schulischen Situation und dem Heimunterricht beinahe aller Schülerinnen und Schüler wird den Eltern zur Unterstützung
die Lese-Lern-Software als Voll-Lizenz kostenfrei bis zum 15. Mai 2020 zur Verfügung gestellt.


Lesikus - Programm: Grundkurs Lesetechnik, 2. Lesestufe: Lesegenauigkeit, Teil 1+2

Grundkurs Lesetechnik, 2. Lesestufe: Lesegenauigkeit, Teil 1+2
Dipl. Päd. Claudia Scherling
Lesikus

Grundkurs Lesetechnik Teil 1 ist Bestandteil des individuellen Schritt-für-Schritt-Baukastensystems zur Leseförderung. Die Wirksamkeit des Grundkurses Lesetechnik wurde in einer großen Studie wissenschaftlich belegt. Die Buchstabe-Lautzuordnungen werden zuerst einzeln in Verbindung mit häufig vorkommenden Silben geübt. Anschließend wird Schritt für Schritt das Zusammenlauten („Synthetisches Lesen“) mit Fantasiewörtern intensiv eingeübt. Raten ist nicht möglich. Schließlich wird das synthetische Lesen mit echten Wörtern automatisiert.

Lesikus - Programm: Wörter-Blitz; 3. Lesestufe: Lesegeschwindigkeit

Wörter-Blitz; 3. Lesestufe: Lesegeschwindigkeit
Dipl. Päd. Claudia Scherling
Lesikus

Der Wörter-Blitz ist Bestandteil der individuellen Schritt-für-Schritt-Leseförderung und wurde speziell zur Steigerung der Lesegeschwindigkeit leseschwacher Kinder entwickelt. Autor dieses Förderprogramms ist der renommierte Schulpsychologe Dr. Gero Tacke. Ziele sind die Steigerung der Lesegeschwindigkeit bekannter und unbekannter Wörter und die Verbesserung der Geschwindigkeit des synthetischen Lesens und der automatischen Silben-/Worterkennung.

Lesikus - Programm: Einfach lesen Tierquiz

Einfach lesen Tierquiz
Dipl. Päd. Claudia Scherling
Lesikus

Einfach lesen Tierquiz ist Bestandteil der individuellen Schritt-Für-Schritt-Leseförderung. Mit dem lustigen, spannenden Tierquiz erfolgt der schrittweise, behutsame Übergang von der Wortebene auf die Satzebene. Das Satzlesen wird so einfach wie möglich gemacht! Viele Hilfestellungen erleichtern das Erlesen der Wörter.

Lesikus - Programm: Zusatz-Therapeutenprogramm Lesetechnik

Zusatz-Therapeutenprogramm Lesetechnik (Grundkurs Lesetechnik 1+2 und Therapeutenzusatzprogramm Lesetechnik)
Dipl. Päd. Claudia Scherling
Lesikus

Das Therapeutenpaket Lesetechnik beinhaltet folgende 3 Programme: Grundkurs Lesetechnik Teil 1 + Grundkurs Lesetechnik Teil 2, Zusatz-Therapeutenprogramm Lesetechnik. Alle drei Programme sind aufeinander abgestimmt: Wenn ein Kind bei einer Übung des Grundkurses massive Schwierigkeiten aufweist, kann der Lehrer/Therapeut zusätzlich  individuelle Pseudowortübungen mit dem Therapeutenprogramm Lesetechnik selbst erstellen.

 

Lesen mit Willy Wortbär

Lesen mit Willy Wortbär – Ein silbenbasiertes Training zur Förderung der Worterkennung beim Lesen
Bettina Müller, Tobias Richter & Gabriele Otterbein-Gutsche
Hogrefe Verlag, 2020
Das Trainingsprogramm „Lesen mit Willy Wortbär“ ist für die Förderung von Schülerinnen und Schülern der zweiten bis vierten Klasse mit schwachen Leseleistungen konzipiert, deren Leseprobleme durch ineffiziente Worterkennungsprozesse gekennzeichnet sind. Das Lesetraining kann im Rahmen der schulischen Leseförderung eingesetzt werden. Es ist für die Arbeit in Kleingruppen von vier bis sechs Kindern ausgelegt, kann jedoch auch für die Einzelförderung adaptiert werden.

 

 

Flüssig lesen lernen 1-2, 2-3, 4

Flüssig lesen lernen – (je 3 Hefte! Heft 1: Für das Üben in Fördergruppe, Heft 2: Schülerleseheft, Heft 3: Für das Üben zu Hause) Übungen, Spiele und spannende Geschichten
Dr. Gero Tacke
Verlag: Klett Verlag, 2012

Dieses Arbeitsheft ist ein Heft aus der Neubearbeitung der Reihe Flüssig lesen lernen. Pro Lernstufe gibt es in der Reihe - ein Arbeitsheft für das Üben Zuhause (mit Regieanweisungen für die betreuenden Personen), ein Arbeitsheft für das Üben im Unterricht und in Fördergruppen, ein zusätzliches Leseheft.

Leseflüssigkeit

Lesetandems

Lesetandems
Gemeinsam flüssig lesen
Dr. Brigitta Reddig-Korn
SCHUBI Lernmedien, 2020
ISBN: 978-3-86723-747-5, 978-3-86723-748-2, 978-3-86723-749-9

Mit diesem Training verbessern die Kinder ganz einfach und selbstständig ihre Leseflüssigkeit. Denn nur wer flüssig lesen kann, versteht den Text und entwickelt Freude am Lesen. Diese Methode eignet sich auch, um mit Eltern oder anderen Partner*innen das Lesen zu üben.

 

In Lautlesetandems die Leseflüssigkeit fördern

Anleitung, Praxistipps und 40 Lesetexte auf 2 Niveaustufen für Klasse 3/4
Andreas Barnieske
Auer Verlag, 2019
ISBN: 978-3-403-08173-9

Nur wer flüssig lesen kann, ist in der Lage, einem Text Sinn zu entnehmen. Das Lautlesetandem ist die perfekte Methode, mit der alle Schüler*innen schnell, einfach und selbstständig ihre Leseflüssigkeit verbessern können. In diesem Band erhalten sie alles, was sie zur erfolgreichen Durchführung dieses Trainingskonzeptes benötigen.

 

Lesestrategien - Sinnerfassendes Lesen

Wir werden Lesedetektive

Wir werden Lesedetektive – Arbeitsheft und Lehrermanual
Katja Rühl, Elmar Souvignier 
Vandenhoeck & Ruprecht, 2006
ISBN: 3-525-31007-2, 3-525-70159-4 

‚Wir werden Lesedetektive‘ ist ein Unterrichtskonzept zur systematischen Förderung von Lesekompetenzen. Das Material entstand in Anlehnung an das bewährte Unterrichtsprogramm ‚Wir werden Textdetektive‘. Wie ein richtiger Detektiv planvoll an seine Fälle herangeht, so lernen auch Lesedetektive planvoll, unter Anwendung von Strategien, mit schwierigen und neuen Texten selbstständig umzugehen. Es erlaubt einen Einstieg in strategieorientierten Leseunterricht in der Grundschule. In fünf Lerneinheiten von insgesamt 25 – 30 Einzelstunden wird anhand von Übungen, Texten, Arbeitsblättern und Lernerfolgskontrollen ein systematisches und planvolles Herangehen an Texte geübt.

 

Leseverstehen trainieren mit kurzen, spannenden Geschichten

Leseverstehen trainieren mit kurzen, spannenden Geschichten 
Leseförderung ab Mitte der 2. Klasse, 3. Klasse und 4. Klasse 
Gero Tacke 
Auer Verlag, 2018 und 2019 
ISBN: 978-3-403-06329-2, 978-3-403-06331-5, 978-3-403-06554-8 

Lesen ist eine der wichtigsten Schlüsselqualifikationen. Deshalb sollen Kinder mit Leserechtschreibschwäche speziell gefördert werden. Doch intensive Förderung ist zeitaufwendig und die meisten Lesetexte sind für schwache Leser ungeeignet, weil sie zu lang und zu schwer sind. Da bleibt schnell die Motivation auf der Strecke bei Lehrern, Eltern und Schülern! Mit jedem Buch erhalten Sie 15 kurze, einfache und dennoch spannende Geschichten, die ganz speziell für leseschwache Kinder konzipiert wurden. Die Texte behandeln Themen aus der Lebenswirklichkeit der Kinder. So können sich die Leser leicht mit den Figuren identifizieren und bewahren sich die Lust am Lesen. Zur Überprüfung des Textverständnisses bietet das Buch zu jeder Geschichte ein Arbeitsblatt mit sechs im Schwierigkeitsgrad ansteigenden Aufgaben. 


Das Lesetraining mit Käpt'n Carlo

Das Lesetraining mit Käpt’n Carlo für 4. Und 5. Klassen 
Ein Lehrermanual mit Unterrichtsmaterialien zur Förderung des verstehenden und motivierten Lesens 
Nadine Spörer, Helvi Koch, Nina Schünemann, Vanessa A. Völlinger 
Hogrefe Verlag, 2016 
ISBN: 978-3-8017-2723-9 

Das Lesetraining mit Käpt'n Carlo wurde für Schulkinder der 4. und 5. Jahrgangsstufe entwickelt und hat das Ziel, das verstehende und motivierte Lesen zu fördern. Das Training umfasst 14 Stunden und kann sowohl innerhalb als auch außerhalb des Regelunterrichts umgesetzt werden. Den Schülerinnen und Schülern werden spezifische Lesestrategien vermittelt und sie werden mit Hilfe eines Lesetagebuchs zum selbstregulierten Lernen angeregt. Das Training untergliedert sich in eine Einführungsphase, in der die Klasse mit den vier Lesestrategien Klären, Fragen, Zusammenfassen und Vorhersagen vertraut gemacht wird. In der Festigungsphase lernen die Kinder, die Lesestrategien selbstständig anzuwenden. In dieser Phase lesen die Kinder in Kleingruppen und unterstützen sich gegenseitig beim Lesen eines Sachtextes. Die Wissensvermittlung ist eingebettet in eine altersgerechte Rahmenhandlung um die Protagonisten Käpt'n Carlo und Papagei Einstein. Für jede Unterrichtsstunde gibt es eine ausführliche Beschreibung, erprobte Materialien und einen übersichtlichen Stundenverlaufsplan. Eine CD-ROM mit Sachtexten und Quizzen rundet das Werk ab. 


Burg Adlerstein

Burg Adlerstein – Lesetraining 
Friederike Pronold-Günther, Vera Winkler-Theiß, Anita Schilcher, Markus Pissarek, Christine Sontag, Julia Steinbach, Heidrun Stöger,Johannes Wild, Ulrike Lichtinger 
Westermann, 
2014 und 2015 
ISBN: 978-3-14-162156-3, 978-3-14-162155-6 

Das selbstregulierte Lesetraining ‚Burg Adlerstein‘ ist im Rahmen eines Kooperationsprojektes zwischen den beiden Lehrstühlen Didaktik der deutschen Sprache und Literatur (Prof. Dr. Anita Schilcher) und Schulpädagogik (Prof. Dr. Heidrun Stöger) an der Universität Regensburg entwickelt worden. Es wurde in Studien in über 40 Klassen erprobt und evaluiert. Mit Hilfe des Programms ‚Burg Adlerstein‘ trainieren Schülerinnen und Schüler Kompetenzen zum selbstständigen Umgang mit Texten. Dazu lernen sie drei elementare Lesestrategien kennen und üben sie durch selbstregulierendes Lernen ein. So werden die Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt, ihr eigenes Lernen zu planen, zu überwachen und zu reflektieren und sie können somit immer besser Verantwortung für ihren Lernprozess übernehmen. Erleichtert wird dies durch motivierende Übungstexte, die die Interessen der Leserinnen und Leser im Übergang von der Primar- zur Sekundarstufe berücksichtigen.


Lesen differenziert ab Klasse 2

Lesen differenziert ab Klasse 2 
Texte und Aufgaben zum Erwerb von Lesestrategien 
Julia Kamps, Andrea Muschkowski und Ulrike Potthof 
Finken Verlag, 2014 

Lesen ist eine Schlüsselkompetenz, die es den Kindern ermöglicht, am gesellschaftlichen und kulturellen teilzuhaben. Diese Kompetenz wird in der Grundschule ausgebildet und ist die Grundlage allen Lernens. In der zweiten Klasse haben die meisten Kinder den Leselehrgang abgeschlossen. Sie beginnen, ihre Leseflüssigkeit auszubilden. An diesem Punkt setzt die Arbeit mit den Kopiervorlagen von ‚Lesen differenziert‘ an. Der Ordner enthält 52 Lesetexte mit differenzierten Leseaufgaben in unterschiedlicher Komplexität und Schwierigkeit. 


Lesen differenziert 3 / 4

Lesen differenziert 3 / 4 
Texte und Aufgaben zur Vertiefung des Leseverständnisses 
Julia Kamps, Andrea Muschkowski und Ulrike Potthoff 
Finken Verlag, 2015 

In der dritten und vierten Klasse wird das Textverstehen der Kinder weiterentwickelt. Dies bedeutet, dass Wortbedeutungen schnell erfasst, die Struktur von Sätzen erkannt und über Satzgrenzen hinaus inhaltliche Beziehungen hergestellt werden. Um diesen Prozess zu unterstützen, finden Sie in ‚Lesen differenziert‘ 50 Lesetexte mit differenzierten Leseaufgaben in unterschiedlicher Komplexität und Schwierigkeit. 


Lesen differenziert Sachtexte

Lesen differenziert Sachtexte 
Julia Kamps, Andrea Muschkowski und Ulrike Potthoff 
Finken Verlag, 2016 

Das Lesen von Sachtexten – kontinuierlichen wie diskontinuierlichen – stellt für die Kinder eine besondere Herausforderung dar. Um Sachtexte verstehen zu können, ist es sinnvoll, wenn Kinder Lesestrategien nutzen, die ihr Fachwissen aktivieren, neues Wissen akzentuieren und klären, Textinhalte strukturieren und Kommunikation über Inhalte anregen. In ‚Lesen differenziert – Sachtexte‘ wird der Ausbildung von Lesestrategien eine besondere Bedeutung beigemessen.


Lesen im Leseteam trainieren

- Lesen im Leseteam trainieren – Prämiertes, praxiserprobtes Programm zur modernen Förderung der Lesekompetenz – für 3./4. Klasse 
- Lesen im Leseteam trainieren – Dialogisches Lerntagebuch, Strategietest, Lesetexte zum prämierten Programm 
Eva - Maria Kirschhock, Meike Munser – Kiefer 
Auer Verlag, 2012 und 2018 

Diese Bücher bieten Ihnen ein Trainingsprogramm, das speziell für die besonderen Bedürfnisse von Grundschulkindern an der Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt und unter dem Titel „Leseprofi im Leseteam“ an zahlreichen Schulen erprobt wurde. Der neuartige Ansatz: Nach einer Phase der Einführung von Lesestrategien und weiteren elementaren Arbeitstechniken bearbeiten die Grundschüler Texte – aber nicht in langweiliger Einzelarbeit! In diesem Training findet die eigentliche Textarbeit in der Kleingruppe – dem sogenannten Leseteam – statt. Das Besondere ist, dass jedes Kind in seinem Leseteam für einen Textabschnitt die Lehrerrolle übernehmen und die Mitschüler zur richtigen Anwendung der Strategien anleiten darf. So werden auch allgemeine Schlüsselkompetenzen wie Kooperations-, Kommunikations- und Konfliktlösefähigkeit gezielt angebahnt und eingeübt.


Filius

Filius 
Johannes Wild, Anita Schilcher 
Erasmus+
www.projektelis.eu 

Sie erhalten die Materialien kostenfrei zum Download unter www.projektelis.eu Klassenstufen: 2. – 5. Lesen gehört zu den Schlüsselkompetenzen in unserer Gesellschaft. Viele Kinder haben jedoch bereits Probleme, einfach Texte zu verstehen. FILIUS führt die Kinder innovativ an das Erfassen von Inhalten und Entnehmen von Informationen heran: Mit einfachen und motivierenden Texten, die auch für schwache Leser geeignet sind, wird hier bereits in der zweiten Jahrgangsstufe und in mehreren Fächern das schnelle und automatisierte Lesen von Wörtern und Sätzen trainiert. Das Training lässt sich einfach und unkompliziert über einen längeren Zeitraum hinweg täglich einsetzen. Besonders motivieren empfinden Kinder dabei die Kombination mit kurzen Hörtexten und den Austausch mit ihren Mitschülern. Trainiert wird daher im Klassenverband mit allen Schülern gleichzeitig. FILIUS ist Teil des ErasmusPlus-Projekt ELiS (Evidenzbasierte Leseförderung in Schulen) und vereint Elemente des wiederholenden Lautlesens mit Elementen des begleitenden Lautlesens in einem neuartigen Training mit Sachtexten zum Hören.


Filia

Filia 
Johannes Wild, Anita Schilcher 
Erasmus+ 
www.projektelis.eu

Sie erhalten die Materialien kostenfrei zum Download unter www.projektelis.eu Klassenstufen: 3. – 5. Lesen ist in allen Fächern die Voraussetzung für das Lernen. Viele Kinder haben jedoch trotz ausreichender Leseflüssigkeit Probleme, einfache Texte zu verstehen. Sie benötigen effektive Strategien, um die in einem Text enthaltenen Informationen verarbeiten zu können. FILIA führt die Schülerinnen und Schüler altersangemessen an drei wirksame Strategien heran. Die Kinder lernen im Training, wie sie sich auf das Lesen angemessen vorbereiten und wie sie mit ‚erlesenen‘ Informationen umgehen, um nachhaltig davon zu profitieren. Die Strategien sind so konzipiert, dass sie sich nicht nur auf die zahlreichen Übungstexte anwenden lassen, sondern auch auf Texte, die im regulären Unterricht behandelt werden. FILIA ist Teil des ErasmusPlus-Projekts ELiS (Evidenzbasierte Leseförderung in Schulen) und trainiert Lesestrategien fächerübergreifend an Sachtexten.